Akupressur

akupressur

Der Akupressur bzw. Klopfakupressur, auch „energetische Psychologie“ genannt, liegt die alte chinesische Kunst der Akupunktur zugrunde mit dem Unterschied, dass keine Nadeln benutzt werden. Durch die Akupressur vor der Hypnosesitzung wird Körper und Geist in Balance gebracht, indem an bestimmten Punkten am Körper die Meridianpunkte leicht geklopft werden.

Wenn negativen Gedanken in uns entstehen, läuft im Körper ein chemischer Prozess ab. Botenstoffe (Neuropeptide) werden von den Nervenzellen freigesetzt und finden sich nicht nur im Gehirn, sondern im ganzen Körper (Magen, Nieren, Leber) wieder. Ein Gedanke hat somit also eine reale körperliche Präsenz. Negative Gedanken entstehen durch Störungen im Gedankenfeld, die durch ein physisches oder emotionales Ereignis – Unfall, Trauer, Trennung, Partnerschaftsprobleme etc. – ausgelöst werden können. Dies beeinflusst das Energiesystem, dass hormonelle, physiologische, neurologische, chemische Prozesse in Gang setzt, die dann dazu führen, dass wir eine negative Emotion erleben. So ist die innere Balance im Ungleichgewicht und es können Ängste, Wut, Schuld, Schamgefühle, Schmerzen, Schlafstörungen etc. entstehen.

Aus manchen Situationen entwickeln sich Glaubens- oder Verhaltensmuster der Selbstsabotage und Sie schaffen sich schließlich selbst immer wieder neue Situationen, die das Gegenteil bewirken von dem, was Sie eigentlich wollen.

Ziel ist es das Energiesystem wieder zu harmonisieren und auszubalancieren. Mit dieser Methode können die Symptome und die in den Nervenzellen gespeicherten negativen Energien gelöst werden. Die damit verbundenen Emotionen werden gelindert oder sogar vollständig beseitigt. Und es ist eine sehr gute Technik zur Entspannung und Vorbereitung für die Hypnose.

Ausserdem biete ich die klassischen Akupressur an, die vor allem bei Nacken-und Schulterverspannungen die Muskulatur entspannt und dadurch meist die Schmerzen reduziert werden.